Oberoner.de - Navit - Arbeiten mit mehreren Karten  
 

Navit - Arbeiten mit mehreren Karten


In diesem Beispiel zeige ich Ihnen die Verwendung von mehreren Einzelkarten in Navit. Wir planen unseren Urlaub auf der Kanareninsel Gran Canaria und möchten natürlich unser Android- Smartphone auch dort als Navigationsgerät nutzen. Bevor wir den Flieger besteigen, steht aber noch die Fahrt zum Flughafen an. Auch dazu hätten wir gerne unser Navigationsprogramm zur Seite.
Am einfachsten wäre für diese Aufgabe das Herunterladen der Weltkarte, die aber für Navit (Stand 14.01.13) mit einer Größe von mehr als 7GB zu Buche schlägt. Abgesehen von der Dauer des Downloads ist diese Kartengröße auch ein echter Performenzkiller für unser System.
Wenn es allerdings Straßen von Deutschland nach Gran Canaria gäbe und wir die Strecke mit dem Auto bewältigen wollten, dann wäre dies die einzige Möglichkeit Navit zur Navigation zu überreden. Die Navigation über Einzelkarten hinweg ist nicht möglich.

Vorbereitungen

Inzwischen gibt es für Android hervorragende Programme, die die Dateiarbeit und auch das Editieren von Dateien direkt auf dem Smartphone ermöglichen. Dadurch entfällt größtenteils das lästige Verbinden des Telefons mit einem PC. Mein Favorit hierfür ist die App ES Datei Explorer, die es kostenlos im Android-Market (Google Play) gibt.
Um die Konfigurationsschritte nachvollziehbar zu machen, gehe ich davon aus, dass Sie Navit auf Ihrem Smartphone installiert haben, dass auf der SD-Karte des Telefons ein ordner navit existiert und sich dort im Unterordner map eine Karte mit Namen navitmap.bin befindet. Unsere Konfigurationsdatei navit.xml befindet sich im Stammverzeichnis navit.



Die anderen Ordner sind für unser Beispiel nicht relevant und müssen daher nicht angelegt werden.

Konfiguration ändern

  1. Als erstes bereiten wir Navit über seine Konfigurationsdatei navit.xml darauf vor mit mehreren Karten umgehen zu können. Da dies ein bisschen Schreibarbeit bedeutet, ist es einfacher die Konfiguration auf einem PC oder Notebook zu erledigen.
    Kopieren Sie also die Konfigurationsdatei navit.xml vom Navit-Stammverzeichnis der SD-Karte Ihres Android-Telefons auf Ihren PC oder Notebook. Machen Sie sich zur Sicherheit eine Kopie der Datei, bevor Sie sie in einem Texteditor öffnen und nachfolgend bearbeiten.
  2. Suchen Sie die Anfangszeile des Mapset Templates für die Verwendung der OSM-Karte. Sie beginnt mit dem Tag <mapset ...>. Der Abschnitt endet mit dem Tag </mapset> Hier müsste auf der Basis der obengenannten Ordnerstrucktur folgender Eintrag zu finden sein.



  3. Um in Navit mehrere Karten einzubinden, modifizieren wir den Eintrag wie folgt:



    Hiermit teilen wir unserem Navigationsprogramm mit, dass es 3 Einzelkarten verwenden soll, nämlich die Karten navitmap1.bin, navitmap2.bin und navitmap3.bin.
    Das ist jedoch nur eine Vorvereinbarung. Navit nimmt keinen Anstoß daran, wenn die Karten dann gar nicht als Datei existieren.

  4. Speichern und die Konfigurationsdatei zurück ins Verzeichnis navit der SD-Karte des Handys kopieren.
  5. Würden wir Navit jetzt starten, würde freilich keine Karte angezeigt werden. Die auf dem Androiden im Unterordner map befindliche Karte heißt ja navitmap.bin und sie ist nicht mehr im System angemeldet.
    Da sie weiterhin als unsere Hauptkarte fungieren soll, werden wir sie nun in navitmap1.bin umbenennen. Das erledigen wir am besten mit dem Android-Dateimanager auf dem Telefon.



  6. Speichern sie die Umbenennung, beenden Sie die Dateimanager-App und starten Sie Navit. Wenn bisher alles richtig gemacht worden ist, sollte das vertraute Kartenbild auf dem Display erscheinen.

Datenbasis schaffen

Die Voraussetzungen sind erledigt. Nun ist es an der Zeit eine zweite Karte einzubinden.
  1. Im Hauptbildschirm von Navit drücken wir die Menütaste unseres Telefons und wählen aus dem erscheinenden Menü den Punkt Karte herunterladen. Darufhin popt ein Dialogfenster auf, indem wir zunächst den Kontinent Africa und dann die Karte Canary Islands auswählen.



  2. Der Download beginnt und dauert je nach Verbindungsgeschwindigkeit einige Zeit. Auch kommt es manchmal vor, dass längere Zeit gar nichts passiert. Geduld ist gefragt, irgendwann geht es schon weiter.
    Sollte der Hinweis "Fehler beim Kartendownload" erscheinen, dann überpüfen Sie ob das Telefon mit dem Internet verbunden ist.



  3. Die heruntergeladenen Dateien (Karte + Info) legt Navit im Ordner navit auf der SD-Karte ab.
    Dabei interessiert uns nur die Kartendatei, die info-Datei kann wieder gelöscht werden.



  4. Im nächsten Schritt kopieren wir mit Hilfe des Android-Dateimanagers die soeben heruntergeladene Kartendatei Canary Islands.bin in den Unterordner map und da sie dort die Datenbasis für unsere zweite Karte bilden soll, benennen wir sie in navitmap2.bin um.



  5. Wir verlassen erneut den Dateimanager und starten zur Probe unsere Navit-App. Ist alles gut gegangen sollte das Programm normal starten. Unsere zweite Karte ist im Hintergrund aktiv.
    Natürlich könnten wir jetzt durch endlos langes scrollen nach links irgendwann mit Glück auf den Kartenausschnitt der Kanaren stoßen. Es geht einfacher.

    Sollte beim Starten von Navit nur das Symbol der Application, links in der oberen Benachrichtigungszeile erscheinen, dann könnte der Download der Kanaren-Karte fehlerhaft gewesen sein. Wiederholen Sie in diesem Fall die letzten Schritte noch einmal.

Arbeiten mit Einzelkarten

In diesem Beispiel haben wir als Ferienunterkunft auf Gran Canaria das Hotel IFA Beach in San Agustin gewählt. Da wir vom Flughafen aus mit dem Leihwagen zum Hotel fahren wollen und dazu unser Navi brauchen, speichern wir den Standort des Hotels gleich als Lesezeichen.
  1. Falls aktiv, beenden Sie als erstes die GPS-Funktion auf ihrem Telefon. Es ist nervig, wenn das Programm bei den nachfolgenden Einstellungen ständig wieder auf den aktuellen Standort zurückspringt.
  2. Bringen Sie in Erfahrung, wo sich das Hotel auf Gran Canaria befindet. Sie haben damit für die nachfolgende Suche schon einen Anhaltspunkt.
  3. Wir starten Navit und tippen kurz auf den Kartenbildschirm. In der erscheinenden Auswahl tippen wir nun auf Aktionen und dann auf den Button Ort. Es erscheint der Bildschirm zur Ortssuche.



  4. Ein Klick auf die Fahne links neben der Suchzeile, fordert uns auf das Land einzugeben, in dem der gesuchte Ort zu finden ist. Wir tippen S und p, erhalten eine Auswahl zwischen Saint-Pierre und Spanien und wählen Spanien



  5. Nun geben wir den Ortsnamen ein und tippen dazu den Namen von Gran Canarias Hauptstadt Las Palmas ein. Wir brauchen nur "Las Pa" eingeben und in der Auswahl erscheint der Name "Las Palmas de Gran Canaria"
    Ein Klick auf diesen Item bringt uns in das Positions-Fenster.



  6. Wir wählen den Punkt "Auf der Karte zeigen", worauf unser Bildschirm das Zentrum von Las Palmas zeigt. War schon im vorhergehenden Schritt der Vorschlag des Programms zur Auswahl der Hauptstadt Gran Canarias ein gutes Zeichen, das wir bishierher ohne Fehler gearbeitet haben, so ist nun mit der Anzeige der Karte endgültig bewiesen, dass Navit die zweite Karte einwandfrei eingebunden hat. Gratulation!
    Wir verkleinern die Karte soweit, dass wir an der Ostküste der Insel entlang nach Süden scrollen können.



  7. Unser Hotel liegt im Süden. San Fernando und das Flughafen-Symbol helfen uns bei der ersten groben Orientierung.
    Wir zoomen wieder in die Karte hineien und finden bald in San Agustin neben einem Kreisverkehr das Hotel IFA Beach.



  8. Nun tippen wir kurz in der Nähe des Hotels auf die Stelle, deren Position wir als Lesezeichen speichern wollen. Das kann ein Punkt auf einer angrenzenden Straße sein, aber auch das PIO-Symbol des Hotels selbst.
    Im nachfolgenden Bildschirm wählen wir daraufhin wieder den Aktionen-Button und klicken danach auf den Erdball. Im sich nun öffnenden Positionsfenster wählen wir den Punkt "Als Lesezeichen aufnehmen".


    Das sich öffnende Fenster fordert uns auf, eine Bezeichnung für das Lesezeichen einzugeben. Wir löschen den vorgeschlagenen Text mit <- und tippen "IFA Beach Hotel" ein und bestätigen die Eingabe mit einem Klick auf den grünen Haken, rechts neben der Eingabezeile.
    Mit dem Zurück-Button des Telefons wechseln wir nun eine Ebene zurück und wählen dort die Schaltfläche Lesezeichen. Hier sollte nun unser Hotel erscheinen.



  9. Zum Testen des Lesezeichens beenden wir Navit und starten es erneut. Im jetzt erscheinenden Kartenausschnitt unserer Heimatkarte tippen wir kurz auf den Bildschirm und wählen die Button Aktionen und danach Lesezeichen.
    Ein Klick auf den neuen Eintrag "IFA Beach Hotel" lässt uns direkt auf die Karte der Insel zu unserem Ferienhotel springen.

Schlussbemerkungen

Damit steht der abschließenden Planung von Touren mit dem Auto, per Rad oder zu Fuß nichts im Weg. Laden Sie sich interessante Touren im gpx-Format herunter und binden Sie diese mit dem hier beschriebenen Verfahren in Navit ein. Navit wird auch in Ihrem Uralubsort ihr verlässlicher Begleiter sein, der Ihnen so manchen Irrweg erspart.
Das Einbinden einer dritten Karte erfolgt analog der Beschreibung und sollte kein Problem darstellen. Die Karten lassen sich einzeln im Menü Einstellungen->Karten aktivieren und deaktivieren.
Zum Abschluss noch ein Programmfoto des Tracks einer der schönsten Wanderungen auf Gran Canaria. Sie führt in den Barranco de Guayadeque.



 
Oberoner.de